Schulisches Zusammenleben

Durch das Zusammenleben treten Menschen miteinander in Beziehung oder interagieren in Gleichheit und unter Achtung ihrer Rechte und Unterschiede . Das Zusammenleben ist nicht nur nötig für das Wohlbefinden der Menschen, sondern auch unerlässlich, um eine wahres Bürgerbewusstsein zu praktizieren.

Das Schulische Zusammenleben setzt sich aus den menschlichen Beziehungen zusammen, die zwischen allen Akteuren entstehen, die zu einer Bildungeinrichtung gehören (Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Leitungsperonen, Eltern, usw.)

Schulisches Zusammenleben an der DSV: Normale Verhaltens- und Vorgehensweisen

Informieren Sie sich bitte in unserer Schulordnung und Zusammenleben (RICE) über die normalen Verhaltens- und Vorgehensweisen bei Vorfällen, die ein gesundes Zusammenleben beeinträchtigen,

Wer betreut das Gute Schulische Zusammenleben?

Die Deutsche Schule Valparaíso fördert die Beteiligung aller Mitglieder der Schulgemeinschaft. Dies erfolgt insbesondere über die Schülerbeiräte, den Elternbeirat und den Ausschuss für Gutes Zusammenleben, um das schulische Miteinander zu pflegen.

 

Für das schulische Zusammenleben ist der/die Klassenlehrer/in ein wichtiger Akteur. Denn er/sie ist es, der die meiste Zeit mit den Schülerinnen un Schülern verbringt,  der das Vertrauen und die Autorität hat, um ein gutes Lernklima zu sichern und fördern. Er wirkt als Schnittstelle zu den anderen Akteuren der Schulgemeinschaft,  etwa  Lehrkräfte, Experten und Eltern, sofern nötig.

Waldo Cáceres
Encargado de Convivencia Escolar

w.caceres@dsvalpo.cl

Auf der Grundage des chilenischen Gesetzes Nr. 20.536 über Gewalt an Schulen  (Ley N° 20.536 sobre Violencia Escolar), soll es an allen Schulen einen Beauftragten für Schulisches Zusammenleben geben. Dieser ist verantwortlich für das Ausführen der Aktionen, die der Aussschuss für Schulisches Zusammenleben bestimmt. Der Beauftragte der DSV hat folgenden Auftrag:

  1. Die Leitlinien der nationalen Politik über schulisches Zusammenleben kennen und einsetzen
  2. Die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren der Bildungsgemeinschaft bei der Ausarbeitung, Durchführung und Verbreitung von präventiven, pädagogischen und Disziplinarmaßnahmen zu unterstützen, die das gute Schulische Zusammenleben fördern.
  3. Die Maßnahmen des Ausschusses für Gutes Zusammenleben durchführen
  4. Den Aktions- oder Steuerungsplan  über Schulisches Zusammenleben ausarbeiten, gemäß den Anweisungen des Ausschusses für Gutes Zusammenleben
  5. Für die verschiedenen Bereiche der Schulgemeinschaft Weiterbildungsinitiativen zur Förderung des guten Zusammenlebens oder zum Konfliktmanagement koordinieren
  6. Bei Konflikten im Schulischen Zusammenleben jeden Schritt der Protokolle koordinieren, leiten und betreuen. (Bericht, Ermittlung, Beschluss, Anfechtung).

Der Auftrag des Teams ist es, die Anwendung der Normen, Dokumente, Pläne, Aktionen und Protokolle des Zusammenlebens gemeinsam zu prüfen, anzupassen, anwenden und bestätigen. Teil des Teams sind die Beratungslehrer/innen und Psychologinnen der Schule. Ihre Funktionen sind:

  1. Vorschläge zu einer verbesserten ganzheitlichen Steuerung des Schulischen Zusammenlebens an der DSV unterbreiten
  2. Hilfe beim Umsetzen der Steuerung des Schulischen Zusammenlebens, wo dies erforderlich wird, und Betreuung der Lehrkräfte mit Hife von Aktionsplänen
  3.  Mitwirken beim Ausführen von Protokollen des Schulischen Zusammenlebens, dei bei Verstößen gegen die Schulordnung Anwendung finden

Die chilenische Bildungspolitik sieht die Gründung von Ausschüsse über Schulisches Zusammenleben vor, wie aus dem Gesetz Nr. 2.536 über Schulisches Zusammenleben 2001 Ley Nº 20.536 sobre Violencia Escolar 2011 hervorgeht. Das Gesetz schlägt vor, “solche Aktionen, Initiativen und Programme einzurichten, die das Verständnis und die Entwicklung eines inklusiven, partizipativen, solidarischen, toleranten, friedlichen und respektvollen schulischen Zusammenlebens fördern und voranbringen, im Rahmen der Gleichstellung der Geschlechter und unter Achtung der Rechte”. Somit wurde an unserer Schule der Ausschuss für Schulisches Zusammenleben gegründet. Sein Auftrag ist es, die Schulgemeinschaft zu motivieren und zu beteiligen, ein gutes Schulisches Zusammenleben zu fördern und jeder Art von Gewalt vorzubeugen, die das Gesetz definiert. Im Ausschuss sind alle Bereiche unserer Schulgemeinschaft vertreten. Er tagt einmal im Monat und berät über die Probleme des Zusammenlebens, schlägt Präventionsmaßnahmen vor und arbeitet an Strategien zur Förderung des guten schulischen Zusammenlebens.

Kontakt zum Ausschuss des Schulischen Zusammenleben:

cce@dsvalpo.cl

Mitglieder des Ausschusses für Schulisches Zusammenleben 2020

Maritza Zamorano Vorsitzende Oberstufe
Verónica Bofill Kindergarten
Mª Belén Cornejo Grundstufe
César Cornejo Schulleitung
Verena Weinreich Vorstand
Rosina Juica Elternbeirat
Macarena Merino Schülerbeirat
Rodrigo Collao Erziehungsassistenten
Katia Cisternas Verwaltung