Die Gruppe “Soziale Aktion” organisierte eine “Königstafel” als Gedenkveranstaltung der Schule

  • Schüler, Lehrer und Erziehungsberechtigte haben als Freiwillige ein Essen für Obdachlose, die auf der Straße leben, im Atrium der Kirche “La Matriz” in Valparaiso organisiert
  • Dies ist eine der Aktivitäten im Rahmen der Veranstaltungen zum 160. Jubiläum der Schule

Am vergangenen Freitag, den 21. April haben sich Schüler, Lehrer und Erziehungsberechtige der Deutschen Schule Valparaiso im Atrium der Kirche “La Matriz” im Hafenviertel von Valparaiso,  getroffen, um ein gemeinsames Abendessen für Obdachlose, die auf der Straße leben, anzubieten. Diese Aktivität, die im Rahmen des 160. Jubiläums stand, welches diese Erziehungseinrichtung in diesem Jahr feiert, wurde von der Gruppe “Soziale Aktionen” der Schule organisiert und zwar unter Mitarbeit des “Comedors Solidario 421 der Kirche, der Stadverwaltung von Valparaiso sowie von Freiwilligen des YMCA.

Annähernd 70 Personen hatten sich im Laufe dieses Tages im “Comedor Solidario” der Kirche versammelt, um ein Essen für 160 Personen (in Anlehnung an das 160. Jubiläum der Schule) vorzubereiten und zu kochen. Sie deckten die Tische und zeigten während der gesamten Zeit die höchste Bereitschaft und den besten Willen um mitzuarbeiten. Die Tische, welche die Stadtverwaltung von Valparaiso bereit gestellt hatte, waren mit indiviuellen Bildern geschmückt, die die Schüler der Grundstufe hergestellt hatten mit Motiven, die an das Jubiläum der Bildungsinstitution erinnerten.

Gegen 17.00 Uhr begannen die Obdachlosen einzutreffen, die von den Freiwilligen bedient wurden und denen ein Abendessen, Saft, Nachtisch und Torte angeboten wurden. Während des leckeren Essens ergaben sich auch unterhaltsame Momente und Gespräche, bei denen die Schüler und die Freiwilligen die Realität des täglichen Lebens derjenigen kennen lernen konnten, die Tag für Tag obdachlos in dem Viertel der Kirche “La Matriz” leben.

Es primera vez que el Colegio Alemán organiza esta actividad, la que nació como un proyecto CAS (Creatividad-Acción-Solidaridad) que llevó a cabo el alumno de la Generación 2015, Cristóbal von Moltke, en el marco del Programa IB (Bachillerato Internacional). El financiamiento de esta cena fue posible gracias a la realización de un “Jeans-Tag” que el colegio organizó semanas previas y las compras de los insumos, así como la coordinación logística de la cena estuvieron a cargo de los profesores del equipo Acción Social (Sandra Soto y Rodrigo Vásquez), con colaboración de profesores, Centro de Alumnos y Centro General de Padres y Apoderados.

Es ist das erste Mal, dass die Schule diese Aktivität organisiert, die als Projekt CAS (Kreativität – Aktion – Solidarität) von dem Schüler der Generation 2015 Cristobla von Moltke im Rahmen des IB Programms (Internationales Bachillerat) ins Leben gerufen wurde. Dieses Essen wurde durch einen “Jeans-Tag” finanziert, den die Schle bereits Wochen vorher organisiert hatte. Der Kauf der Lebensmittel und die vorbereitende logistische Organisation des Essens lagen in den Händen der Lehrkräfte aus der Gruppe “Soziale Aktion” (Sandra Soto und Rodrigo Vazquez), wobei weitere Lehrkräfte, die Schülervertretung und die Elternvertretung ihnen halfen.

Die Religionslehrerin und eine der Koordinatorinnen dieser Aktivität, Maria Loreto Fuentes, hob den Sinn dieser gemeinsamen Arbeit im Rahmen eines Jubiläumsjahres hervor: “In diesem Jahr des 160. Jubiläums unserer Erziehungsgemeinschaft blicken wir mit Respekt und Bewunderung auf die Gründer der Schule, welche Teil der ersten Gruppen deutscher Immigranten in Valparaiso waren. Seit ihrer Ankunft war es Teil ihres Denkens, den Obdachlosen in Valparaiso zu helfen und sie zu beschützen. Die “Königstafel” stellt einen demokratischen, solidarischen, brüderlichen und übergreifenden Eingriff in das öffentliche Leben dar, in dem wir in der Lage sind, uns als Kinder eines Vaterlandes und einer Stadt in dieser Welt zu sehen und anzusehen.” Meinte Frau Fuentes.

Der Lehrer Rodrigo Vazqez, Mitglied der Gruppe “Soziale Aktion” hob hervor, dass diese Aktiviät für alle Freiwilligen eine lehrreiche Erfahrung darstellt. Er erklärte, dass es immer besonders vorrangig ist, in gemeinsamer Arbeit und mit Unterstützung aller an der Schule Tätigen unsere institutionellen Werte leben zu können (Solidarität – Ehrlichkeit – Verantwortung – Respekt). Die Schule sollte diese Art des Lehrens in den kommenden Jahren kultivieren und verstärken, weil es alle als Personen bereichert und eine Hilfe für das gemeinsame Leben vor Ort darstellt.”

El equipo de Acción Social quiere agradecer a todos quienes colaboraron para la realización de la Mesa del Rey. En especial, al Centro de Alumnos, a los alumnos de los cursos 8°A, I°A, I°B, I°C, II°A, II°B, III°C, al Centro General de Padres y su grupo de Acción Social, al Párroco de la Iglesia La Matriz y las voluntarias del Comedor 421, a las voluntarias de YMCA, a la Municipalidad de Valparaíso y a Carabineros de Chile que colaboró en resguardar la seguridad de los voluntarios.

Comments are closed.