Schulprogramm

Die Leitlinien und Grundlagen der DSV spiegeln sich im Schulprogramm  (PEI- Proyecto Educativo Institucional) wieder. Dies ist ein Instrument mit grundlegenden Definitionen zur Schulorganisation, und dient deshalb als Orientierung und Scharnier für die Steuerung der Einrichtung. Es ermöglicht eine Entscheidungsfindung mit Ausrichtung und wird für künftige Entscheidungsträger zur Referenz. Alle vier Jahre wird das Schulprogramm evaluiert.

Das Schulprogramm zum Download

Hinweis: Das Schulpramm wird zurzeit überarbeitet.

Bildungsmerkmale der Schule

Die Deutsche Schule Valparaiso stärkt die ganzheitliche Entwicklung ihrer Schülerinnen und Schüler und fördert die Entfaltung der folgenden Kompetenzen/Eigenschaften:

  • Unsere Schüler wissen die vorhandenen Unterschiede in einer globalisierten Gemeinschaft zu schätzen.
  • Sie sind autonom, reflektiert und kritisch, was ihnen ermöglicht, sich in einer sich ständig ändernden Welt zurechtzufinden und in ihr zu interagieren.
  • Sie setzen ihre sprachlichen, argumentativen und ihre Fähigkeiten zur kritischen Analyse verantwortungsbewusst ein.
  • Sie verfügen über kommunikative Fähigkeiten in Spanisch, Deutsch und Englisch.
  • Sie nutzen digitale Medien in angemessener Weise. Dabei richten sie sich nach akademischen Standards und den Prinzipien der Selbstfürsorge.
  • Sie achten auf ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden und nehmen an vielfältigen sportlichen und kulturellen Aktivitäten teil.
  • Sie arbeiten im Team und leben demokratische Grundsätze.
  • Sie sind umweltbewusst.

Unsere Werte

Unsere Schule fördert und pflegt fünf institutionelle Werte:

Ehrlichkeit: 

  •  sich mit Konsequenz und Aufrichtigkeit  auszudrücken und entsprechend zu handeln
  • die Wahrheit zu suchen, zu akzeptieren und vor allem auszusprechen

Respekt:

  • die Würde jedes Menschen und seine Rechte zu schätzen und anzuerkennen
  • die Umwelt zu schützen und zu bewahren

Verantwortung:

  • die eigene Integrität und die der anderen achten
  • sich für das eigene Handeln verantworten
  • die Pflichten und eingegangenen Verpflichtungen erfüllen

Mitgefühl:

  • sich in die Lage anderer zu versetzen
  • Verständnis und Solidarität für die Bedürfnisse und Gefühle anderer zu zeigen

Bescheidenheit:

  • nach erzielten Erfolgen die eigenen Handlungen und Gedanken zu mäßigen
  • die eigenen Vorzüge und Stärken mit Demut zu bewerten

Schulentwicklung

Die technisch-pädagogische Einheit oder UTP (Unidad Técnico Pedagógica)

Zur UTP der Deutschen Schule Valparaíso gehört  ein Beratungssystem, das die Lehrenden systematisch begleitet und Dialog- und Reflexionsinstanzen zur Bewertung ihrer Praxis und zur Durchführung von Verbesserungsstrategien schafft. Dabei werden Leitlinien der pädagogischen  Arbeit umgesetzt, die für alle Lehrenden gelten.

Der oder die UTP-Beauftragte organisiert, koordiniert und überwacht die technisch-pädagogische Arbeit der verschiedenen Stellen/Einheiten/? der Schule, damit diese miteinander wirksam und ausgeglichen funktionieren können.

Pädagogisches Qualitätsmanagement (PQM)

Die Qualität der Bildung in der DSV wird von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) geprüft und muss einem Qualitätsrahmen entsprechen, dem alle deutsche Schulen im Ausland unterworfen sind. Um diese Anforderungen zu erfüllen und um die Schulentwicklung – Unterrichts- , Personal und Organisationsentwicklung –  verstärkt voranzutreiben, fördert die

Bundesregierung seit 2003 die systematische Einführung des PQM.

Die Qualität der Bildung in der DSV wird von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) geprüft und muss einem Qualitätsrahmen entsprechen, dem alle deutsche Schulen im Ausland unterworfen sind. Um diese Anforderungen zu erfüllen und um die Schulentwicklung – Unterrichts- , Personal und Organisationsentwicklung –  verstärkt voranzutreiben, fördert die

Bundesregierung seit 2003 die systematische Einführung des PQM

Das PQM ist das wichtigste Instrument, um pädagogische Qualität in den Schulen weiterzuentwickeln, zu bewerten und zu sichern. Mit Blick sowohl auf den pädagogischen als auch auf den nicht-pädagogischen Bereich  und durch das Verankern von struktureller Zusammenarbeit und Networking zwischen den verantwortlichen Akteuren innerhalb und außerhalb der Schule wird hierbei ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt.

Die Grundfunktionen der/des PQM-Beauftragten sind:

  • Planung und Überwachung der pädagogischen Qualitätsprozesse
  • Beobachtung, Bewertung und Anpassung von pädagogischen Projekten
  • Förderung von pädagogischen Reformprozessen

Die Steuergruppe ist ein entscheidender Teil im Hinblick auf das PQM, welches die Entwicklungsbereiche Unterrichts- , Personal und Organisationsentwicklung umfasst. Zur Steuergruppe gehören Vertreterinnen und Vertreter aller Stufen(?) und der Schulleitung. Sie ist damit betraut, die Anliegen und Ziele der verschiedenen Schulbereiche und Arbeitsgruppen (Interessensparteien) zusammenzutragen und mit dem Selbstverständnis (Leitbild und Auftrag) der DSV zu vereinbaren.

Die Arbeit der Steuergrupe beruht auf den Impulsen, die aus dem Bericht der Bund-Länder-Inspektion hervorgehen. Die zentralen Entwicklungspunkte werden in einem Handlungsplan festgelegt und mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) koordiniert.

2018 hat der Vorstand des Schulvereins mit Unterstützung der Schulleitung und Verwaltung beschlossen, einen Prozess der strategischen Planung einzuleiten. Das Ziel ist, als Schulgemeinschaft aufgestellt zu sein und unsere Anpassungs- und Planungsfähigeit für die Zukunft wirksam und erfolgreich zu verbessern.

Zu diesem Ausschuss gehören Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Schulbereiche (Vorstand, Schulleitung, Lehrende, Verwaltung) und er wird von einem externen Berater unterstützt. Die Arbeit des Auschusses zielt auf die Ausarbeitung einen langfristigen Strategieplan für die DSV ab.

Kontakt:  c.estrategico@dsvalpo.cl